Tauftorte mit Fondant und Vanillecreme

Tauftorte mit Fondant

Manchmal  muss es auch mal mehr sein – heute eine Tauftorte mit Fondant und Vanillecreme!

Ihr traut euch nicht eine Motivtorte mit Fondant zu backen, weil ihr meint, dass das irre kompliziert ist? Na dann lasst euch mal mit meinem Rezept für Jakobs Tauftorte mit Fondant und Vanillecreme vom Gegenteil überzeugen!

Als mich Kerstin und Thomas gefragt haben, ob ich für Ihren kleinen Jakob eine Tauftorte backen könnte, da habe ich natürlich ja gesagt ! :-) Zugegeben: so eine Tauftorte mit Fondant macht schon mehr her als ein langweiliger Schokokuchen! Wichtig ist bei Motivtorten für mich immer die Füllung – bloß nicht zu süß und lieber leicht und locker soll sie sein! Diesmal habe ich die Torte mit einer süchtig machenenden Vanillecreme gefüllt und der frische halber auch noch eine fruchtige Erdbeerschicht kreiert. Bei den Füllungen sind wirklich endlose Möglichkeiten gegeben, wenn man erstmal das Grundrezept hat. Am besten eignet sich hier Pudding oder Quark, den man endlos varieren kann. Wer es fruchtig und mit Alkohol mag, dem lege ich noch meine Schokoladentorte mit Cherrylikörfüllung ans Herz! Sommerlich leicht wird es dagegen mit meiner Melonen-Quarkfüllung dieser Vintage Motivtorte! Im Rezept zur Vintage Motivtorte habe ich übrigens auch noch eine Schritt-für -Schritt Anleitung für Motivtorten gepackt. Also seid mutig und probiert es einfach mal aus! Meine Tauftorte mit Fondant reicht für circa 40 Leute, ihr könnt das Rezept dann beliebig der Personenanzahl anpassen!

Rezept für eine Tauftorte mit Fondant und Vanillecreme, 40x40cm:

Für den Vanillebiskuit:
– 10 Eier
– 200g Zucker- 3 Eßlöffel Wasser
– 220g Mehl
– 50g Speisestärke
– 0,5 Teelöffel Backpulver
– Schale einer halben Zitrone
Für die Vanillecreme:
– 3 Pk. Vanillepuddingpulver
– 10 Eigelb
– 225g Zucker
– 750ml Sahne
– Schale einer halben Zitrone
Für das Erdbeermousse:
– 1200g TK Erdbeeren
– 2 Eßlöffel Zitronensaft
– 120g Zucker
– 2,5 Tütchen Agartine
Für die Buttercreme und die Deko
– 1,5 Pk. Vanillepuddingpulver
– 600ml Milch
– 10 Eßlöffel Zucker
– 2 Eßlöffel Kokosfett
– 375g Butter
– 1200g Fondant z.B. von Satin Ice
– Lebensmittelstifte
– Ausstecher
Tauftorte mit Fondant

So wird die Tauftorte mit Fondant und Vanillecreme gemacht:


Der Vanillebiskuit
Trennt die Eier. Das Eigelb schlagt ihr mit dem Zucker 5 Minuten auf und gebt dann vorsichtig das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver unter. Dann schlagt ihr das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel fest und hebt es vorsichtig unter. Legt eure Backform nur mit Backpapier aus und backt den Biskuit dann circa 30 Minuten bei 160 Grad Umluft.
Wenn der Boden erkaltet ist, schneidet ihr ihn einmal mittig durch.

Die Vanillecreme
Verrührt das Puddingpulver mit 100ml Milch und quirlt die Eigelbe unter. Die restliche Milch kocht ihr mit dem Zucker auf. Nehmt den Herd von der Kochstelle und rührt die Pulvermischung ein. Dann das Ganze nochmal kurz aufkochen lassen. Nun die Vanillecreme vollständig auskühlen lassen. Sie wird ziemlich fest- das ist aber richtig so! Schlagt in der Zwischenzeit die Sahne auf und hebt sie dann unter die kalte Masse. Nun könnt ihr die Creme schon auf euren Biskuitboden streichen.

Die Erdbeermousse
Jetzt wird es ganz easy peasy. Einfach die Erdbeeren halb auftauen lassen,den Zucker hinzugeben und lassen fein pürieren. Nun in einen Kochtopf geben und das Agartinepulver unterrühren. Alles gemeinsam 2 Minuten aufkochen lassen. Wenn die Masse nur noch ganz wenig warm ist, gießt ihr sie auf die Vanillecreme.

Nun habt ihr es schon fast geschaft- der Rohling eurer Tauftorte ist nun fertig! Hurra!

Damit der Fondant kein Wasser zieht, wird die Tauftorte nach mind. 3 Stunden Kühlzeit noch mit der Buttercreme eingedeckt. Dafür das Puddingpulver mit etwas Milch anrühren. Restliche Milch wieder mit dem Zucker aufkochen und dann auch das Kokosfett hinzugeben. Wenn die Masse kalt ist, schlagt ihr noch die weiche Butter unter. Fertig ist die Buttercreme!

Tauftorte mit FondantDas Dekorieren
Mit der Buttercreme habt ihr nun die Torte überall eingedeckt, jedes Teil der Füllung und des Bodens ist nun damit bedeckt. Jetzt knetet ihr den Fondant weich und rollt ihn großflächig aus. Sollte er klebrig sein, gebt ihr etwas Speisestärke hinzu. Auch ruhig ordentlich Speisestärke auf die Arbeitsfläche geben! Dann die Tauftorte damit eindecken – erst oben, dann an den Seiten andrücken! Jetzt könnt ihr eure Tauftorte noch nach belieben verzieren- wie wäre es zum Beispiel mit einem Elefanten aus rosa Fondant? Vorlagen gibt es dafür massig im Netz! Habt viel Spaß beim Nachbacken eurer Tauftorte mit Fondant – es lohnt sich! Eure Francy :-)Tauftorte mit FondantTauftorte mit Fondant

0 comment

Guinnes Kuchen mit luftigem Topping

Guinnes Kuchen mit Topping

Guinnes Kuchen – malzig, saftig und mit ordentlich Schokolade!

Zu Himmelfahrt gab es bei uns dieses Jahr Guinnes Kuchen und was soll ich sagen, mit seinem saftigen malzigen Aroma kam er sogar super bei meinem Papa an! Mir kommt es sogar vor, als wird der Guinnes Kuchen mit jedem Tag ein bisschen saftiger werden! Auf das Frosting habe ich zum Servieren auch noch spontan ein paar Erdbeeren verteilt – passt sehr gut zusammen! Für den Guinnes Kuchen gibt es ja etliche Rezepte – ich habe alle in einen Topf geworfen und daraus mein Eigenes kreiert – wie immer mit weniger Zucker! Seid ihr auch solche Schokoschnuten wie ich ? Dann probiert doch auch mal  meine Berliner mit Schokoladenfüllung !

Rezept für einen Guinnes Kuchen mit Topping:

– 300ml Guinnes Bier
– 260g weiche Butter- 80 g Kakaopulver
– 300g Zucker
– 200ml Schmand
– 2 Eier
– 280g Mehl
– 2 Teelöffel Natron
– 250g Mascarpone
– 250ml Sahne
– 3 Päckchen VanillezuckerGuinnes Kuchen mit Topping

So wird der Guinnes Kuchen gemacht:

Gießt das Bier in einen Topf und gebt die Butter hinzu. Nun erwärmt ihr alles bis eine flüssige Masse entstanden ist. Topf vom Herd nehmen und den Kakao und Zucker hinzugeben. Gebt nun das Ei und den Schmand hinzu. Das Mehl mit dem Natron verrühren und ebenfalls unter den Guinnesteig geben. Gießt nun den sehr flüssigen Teig in eine Springform und backt den Guinnes Kuchen ca. 50 Minuten bei 170 Grad Umluft. Wenn der Guinnes Kuchen abgekühlt ist, bereite ich das Topping zu. Dafür die Sahne mit dem Vanillezucker aufschlagen. Mascarpone mit dem Rührbesen ordentlich aufschlagen und dann unter die Sahne heben. Schon ist euer Guinnes Kuchen fertig! Ihr könnt ihn jetzt noch mit frischen Obst verzieren oder gleich so essen! Viel Spaß bei Nachbacken! Eure FrancyGuinnes Kuchen mit Topping

0 comment

Rhabarber Gugl mit Chiasamen

Rhabarber Gugl mit Chiasamen

Heute ein saisonaler Gugl, der gut schmeckt und auch noch gesund ist! Darf ich vorstellen – mein Rhabarber Gugl mit Chiasamen! Wie ihr spätestens nach meinem Rhabarber- Erdbeerkuchen mit Streuseln und Quark mitbekommen habt, liebe ich Rhabarber! Es lässt sich so schön verarbeiten und es gibt soooo viele Möglichkeiten es zum Backen zu verwenden! Auch […]

Artikel weiterlesen…
Alle Rezepte: Rezeptindex

0 comment

Rhabarber-Erdbeerkuchen mit Streuseln und Quark

Rhabarber-Erdbeerkuchen mit Streuseln und Quarkcreme

Rhabarber und Erdbeer – eine sehr leckere Kombination! Endlich gibt es wieder überall Rhabarber zu kaufen, Zeit also für den ersten von bestimmt ganz vielen Rhabarberkuchen! Heute gibt es Rhabarber-Erdbeerkuchen mit Streuseln und Quarkcreme. Das säuerliche Obst passt perfekt zur Quarkcreme und den knusprigen Streuseln. Ich bin ein Verfechter von dickem Kuchenbelag! Ihr auch? Mein […]

Artikel weiterlesen…
Alle Rezepte: Rezeptindex

0 comment

Mohnkuchen mit Schmand und Marzipan

Mohnkuchen mit Schmand und Preiselbeermarzipan

Mohnkuchen mit Schmand trifft leckere Preiselbeermarizipantuffs – was für ein süßes Paar! Ich mag Kuchenklassiker! Mohnkuchen mit Schmand gehört für mich sowas von dazu! Aber so langweilig ohne Oben was drauf – das kann ich besser! Probiert mal mein Rezept für Mohnkuchen mit Schmand mit diesen leckeren Preiselbeermarzipantuffs als Krönchen! Für meinen Gaumen die perfekte […]

Artikel weiterlesen…
Alle Rezepte: Rezeptindex

0 comment

Chia-Zitronen-Cupcakes – Das Superfood

Chia-Zitronen-Cupcakes

Chia-Zitronen-Cupcakes – mit diesem Superfood kann der Frühling kommen! Habt ihr schonmal mit Chiasamen gebacken? Noch nicht? Na dann wird es allerhöchste Zeit! Chiasamen sind wahre Alleskönner und reich an Antioxidantien, Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Zudem sorgen Chiasamen für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl – ich sag ja, echte Superfood Cupcakes! Meine Chia-Zitronen-Cupakes schmecken so richtig […]

Artikel weiterlesen…
Alle Rezepte: Rezeptindex

0 comment

Frankfurter Kranz Cake Pops

Frankfurter Kranz Cake Pops

Frankfurter Kranz Cake Pops – mein Rezept für die Reinkanation eines Klassikers! Frankfurter Kranz Sonntags bei Omi zum Kaffee, hach was für eine schöne Erinnerung aus meiner Kindheit! Doch die alten Zöpfe müssen ab – es wird Zeit für einen neuen Look- und zwar pronto!  Meine Lieben, ich präsentiere euch heute mit stolz meine Frankfurter […]

Artikel weiterlesen…
Alle Rezepte: Rezeptindex

1 Comment

1 2 3 4